Banner

DKB Girokonto Erfahrungen / Test 2024

87%
DKB Girokonto Erfahrungen / Test 2024

Kurzfazit: Die DKB zählt zu einer der leistungsstärksten Direktbanken in Deutschland. Das DKB Girokonto ist kostenlos, allerdings ist dafür ein Geldeingang von 700 € im Monat erforderlich. Als Kunde profitierst du von einer kostenlosen Visa Debitkarte. Für nur 2,49 EUR im Monat bekommst du die Visa-Kreditkarte dazu und kannst weltweit gebührenfrei Geld abheben (Mindestbetrag 50 €). Zahlreiche Sicherheitsfeatures und Finanzprodukte runden das Leistungspaket ab.

Mehr Infos unter www.dkb.de
  • Konditionen
  • Kontoeröffnung
  • Banking
  • Einlagensicherung
  • Sicherheit
  • Kundensupport
Vorteile
  • Kostenlose Kontoführung möglich (ab 700 € Geldeingang pro Monat)
  • Neukunden erhalten 3 Monate Aktivstatus geschenkt
  • Kontoeröffnung in 5 Minuten komplett online
  • Gratis Visa Debitkarte (ohne Jahresgebühr) inklusive
  • Gebührenfrei bezahlen in Deutschland und im Euroraum und mit dem Aktivstatus sogar weltweit
  • Gebührenfrei Geld abheben in Deutschland und im Euroraum und mit dem Aktivstatus sogar weltweit (Mindestbetrag 50 €)
  • Spezielle Angebote für Studenten und Kinder
  • DKB-App mit Card Control für sicheres Mobile-Banking
  • Mobiles Bezahlen mit Apple Pay oder Google Pay
Nachteile
  • Mindestgeldeingang von 700 € für die kostenlose Kontoführung erforderlich
  • Weltweite Bezahlung und Bargeldabhebung nur mit Aktivstatus kostenlos (sonst 2,20 % vom Umsatz)
  • inzwischen hohe Dispozinsen 9,89 % p. a. bzw. 9,29 % p. a. (mit Aktivstatus)
  • Optionale Girokarte und Visa Kreditkarte nur gegen monatliche Gebühren
  • Mit Schufa-Check

Wer sich für ein DKB Girokonto entscheidet, profitiert bei einem monatlichen Mindestgeldeingang von einer kostenlosen Kontoführung, Gratis-Debitkarte, weltweit gebührenfreiem Bargeldabzug mit dem Aktivkundenstatus sowie weiteren Extras, die das Leben von Bankkunden leichter machen.

Die DKB macht vor, dass exzellentes Banking zum Nulltarif zu haben ist, wenn monatlich ein Geldeingang von nur 700 € nachgewiesen wird. Die Leistungen der Onlinebank werden immer wieder von zahlreichen Bewertungsportalen und Magazinen hervorgehoben. Aktuelle Auszeichnungen gab es vom €uro EcoRating und vom extraETF.

Ob sich das Konto der DKB für dich wirklich lohnt, erfährst du in diesem Beitrag. Wir haben genau überprüft, wer tatsächlich davon profitieren kann und wie sich das (an Bedingungen geknüpfte) kostenlose Girokonto am besten nutzen lässt.

Das DKB Girokonto (früher DKB-Cash) im Überblick

Die DKB hat gerade einmal 17 Filialen, zählt aber dank ihrer Aktivitäten als Direktbank zu Deutschlands größten Geldinstituten.

Die Gründung der Deutschen Kreditbank erfolgte unmittelbar vor der Wiedervereinigung 1990 als erste Privatbank der DDR. Von Anfang an standen Privat- und Geschäftskunden im Mittelpunkt der Aktivitäten. 1994 war nach Auflösung der Treuhand zunächst das Bundesfinanzministerium für die Bank verantwortlich, seit 1995 ist das Unternehmen eine Tochter der Bayerischen Landesbank.

Mit Beginn des Jahres 2013 liegt der Schwerpunkt auf Onlinebanking, obwohl die Bank noch einige Filialen, hauptsächlich in Ostdeutschland, unterhält.

Anfang 2000 wurde die erste Internetbank ohne Filiale gegründet. Seitdem ist es möglich, die Kontoeröffnung innerhalb weniger Minuten komplett online durchzuführen und sich damit den Gang zur Post zu sparen.

Die DKB gehört mit einer Bilanzsumme von 126,9 Milliarden Euro zu den TOP-20-Banken in Deutschland.

Seit 2016 gibt es die Unterscheidung in Aktiv- und Passivkunden. Das DKB Konto wird von allen Kunden, die einen Mindestgeldeingang von 700 € vorweisen, als kostenloses Girokonto genutzt.

Ansonsten kostet die Kontoführungsgebühr 4,50 € im Monat, was im Vergleich zu anderen Banken mit unter 5 € relativ günstig ist.

Ist der Mindestgeldeingang gegeben, profitiert man von erweiterten Leistungen und Extras wie der kostenlosen Abhebung in Fremdwährung und den niedrigeren Dispozinsen von nur 9,29 % statt 9,89 % p. a.

Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich beim Mindesteingang um das Gehalt oder einer Gutschrift von einem anderen Konto handelt (darf nicht von einem anderen DKB Girokonto sein).

Gut zu wissen: Der Mindestgeldeingang von 700 € darf sich aus mehreren Beträgen zusammensetzen. Zu beachten ist, dass die Summe monatlich insgesamt mindestens 700 € ergibt.

Für die Inanspruchnahme einer Kreditkarte sind inzwischen Kosten fällig. Sie lässt sich auf Wunsch für nur 2,49 € im Monat dazubuchen.

Für wen ist das DKB Girokonto geeignet?

Grundsätzlich eignet sich das Girokonto der DKB für alle, die eine Direktbank bevorzugen. Es ist kein Mindestgeldeingang erforderlich. Dennoch lohnt es sich, einen monatlichen Geldeingang von 700 € vorzuweisen, weil dann die Kontoführungsgebühren in Höhe von 4,50 € entfallen.

Du kannst in Deutschland und im Euroraum kostenlos bezahlen und an den DKB Geldautomaten Bargeld ohne Mehrkosten abheben.

Bist du im Aktivstatus, kannst du sogar weltweit gratis bezahlen und zahlst keine Gebühr bei der DKB, wenn du in Fremdwährung abhebst.

Aus der Erfahrung heraus kann gesagt werden, dass die Bank am liebsten Kunden mit einem festen Gehalt sieht. Folglich ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie den Antrag zur Eröffnung von liquiden Kunden nicht ablehnen wird.

Tipp: Du hast deinen Aktivstatus verloren? Kein Problem – sobald du wieder über einen Zeitraum von drei Monaten einen monatlichen Geldeingang von 700 € aufweisen kannst, erhältst du ihn wieder zurück.

Das heißt, das Konto ist geeignet für

  • Angestellte

  • Beamte

  • Rentner

  • Selbstständige und Freiberufler sollten darauf achten, all Ihre Einkünfte aufzulisten, da ein entsprechendes Einkommen die Bank überzeugt. Sie dürfen das Konto nur als privates Girokonto nutzen

  • Hausfrauen und Hausmänner sollten auf das Gemeinschaftskonto setzen

  • Für Studenten, Kinder und Jugendliche gibt es eigene Angebote der Bank

  • Arbeitslose

Hinweis: Arbeitslose haben ebenso die Möglichkeit, ein Girokonto zu eröffnen. Allerdings können sie keine Visa Kreditkarte hinzubuchen.

Das kostengünstige DKB Guthabenkonto lässt sich nicht überziehen. Lehnt die Bank die Eröffnung dennoch ab, steht alternativ das DKB Basiskonto für ebenfalls 4,50 € zur Verfügung.

DKB Girokonto Prämie / Aktion

Die DKB vergibt bei einer Kontoeröffnung kein Girokonto mit Prämie.

Dafür punktet das Girokonto mit einer günstigen Kontoführung von nur 4,50 € im Monat und ist bei einem monatlichen Geldeingang von 700 € sogar komplett gratis.

Die DKB vergibt bei erfolgreichen Weiterempfehlungen Prämien.

Aktuell hat man die Wahl zwischen drei Prämien im Wert von 30 €:

  • Geldprämie

  • Amazon Gutschein

  • DKB-Herzenswunsch Gutschein

Kontoführungsgebühren

Was die DKB Kontoführungsgebühren betrifft, ist sie einigen Banken voraus, da diese bei einem entsprechenden Geldeingang entfallen. Denn das DKB Konto verursacht keinerlei Kosten, wenn monatlich mindestens 700 € auf das Girokonto eingehen.

Ist dieser nicht gegeben, fallen moderate 4,50 € an monatlichen Kontoführungsgebühren an. Das ist im Vergleich zu vielen anderen Banken relativ günstig.

Karten

Girokarte

Eine Girokarte kann nach Wunsch hinzugebucht werden. Sie kostet 0,99 € im Monat. Während die Zahlung im europäischen Raum kostenlos ist, fallen, genauso wie bei der Debitkarte auch, bei Fremdwährungen 2,20 % an Kosten an.

Geld abheben ist bereits ab einem Mindestbetrag von 10 € möglich. Die Gebühren schlagen mit 1,00 %, des verfügten Betrags zu Buche.

Gut zu wissen: Neben der kostenpflichtigen DKB Visa Kreditkarte besteht die Möglichkeit, eine Mastercard Gold (Gold Credit Card) zum Konto dazu zu bestellen. Die Gebühren betragen 9,16 € im Monat.

Visa Debitkarte

Zum Internetkonto gehört eine Visa Debitkarte, die gratis ausgegeben wird. Wird das Konto als Gemeinschaftskonto geführt, erhält auch der Partner eine DKB Visa Debit Karte.

Erfolgt das Bezahlen oder der Bargeldbezug in einer Fremdwährung, zahlen Aktivkunden keine Fremdwährungsgebühren, wenn sie hierzu die DKB Debitkarte nutzen.

Kunden, die nach 3 Monaten nicht den erforderlichen Mindestgeldeingang von 700 € monatlich nachweisen können, entrichten 2,20 % des verfügten Betrages als Fremdwährungsgebühr.

Gut zu wissen: Du möchtest ein weiteres Girokonto eröffnen? Zusätzliche Girokonten kosten dich jeweils 2,50 € monatlich.

Tipp: Nutze das DKB Girokonto als Gehaltskonto. Dann ist dir der Aktivstatus stets garantiert und du profitierst fast überall weltweit von kostenlosem Bargeldbezug.

Kreditkarte

Die DKB Kreditkarte kann auf Wunsch für monatlich 2,49 € hinzugebucht werden. Damit kann weltweit kostenlos bezahlt und Geld abgehoben (Mindestbetrag 50 €) werden. Im Euroraum sind sämtliche Transaktionen gratis.

Hinweis: Die Mindestverfügung am Geldautomaten mit der Debit- und Kreditkarte beträgt 50 €. Die Minibargeldoption für kleinere Beträge kann für 15 € monatlich hinzugebucht werden.

Zahlungsverkehr

SEPA-Überweisungen, Daueraufträge, Scheckeinreichungen und Lastschriften sind bei dem DKB Onlinekonto umsonst.

Bargeld abheben

Geld abheben im Inland

Bei der DKB Geld abheben ist für Kontoinhaber spielend einfach: Kunden der DKB heben kostenlos Banknoten an allen Geldautomaten mit dem Visa-Zeichen ab. Der tägliche Bargeldbezug beträgt zwischen 50 und 1.000 €. Inhaber von DKB Girokonto u18 können auch weniger als 50 €, jedoch maximal 500 € am Tag abheben.

Daneben gibt es noch vier weitere Möglichkeiten für den kostenlosen Bargeldbezug im Inland:

Hinweis: Du kannst dir das Bargeld auch per Kurier nach Hause liefern lassen. Der Service ist allerdings kostenpflichtig und erst ab einem Betrag von 3.000 bis 10.000 € möglich.

Geld abheben im Ausland

Mit der Visa Kreditkarte wird in der Eurozone gebührenfrei Bargeld abgehoben. Bis zu 1.000 € können so täglich vom Girokonto abgehoben werden, wenn das Kreditkartenlimit es zulässt.

Der weltweite Bargeldbezug ist für Aktivkunden kostenfrei. Alle anderen zahlen mit der Visa Debitkarte 2,20 % Fremdwährungsgebühren auf den abgehobenen Betrag. Mit der Girokarte sind es 1,00 % vom verfügten Betrag (mind. 10 €).

Bargeld einzahlen

Kunden können bei der DKB Geld einzahlen, nachdem sie einen Barcode in der App erzeugt haben. Mit diesem Barcode begeben sie sich zu einer der über 12.000 teilnehmenden Shops und zahlen die gewünschte Summe vor Ort an der Kasse ein. Es ist eine Bargeldeinzahlung von bis 999,99 € täglich möglich. Das Einzahlungsentgelt beträgt 1,5 % vom Einzahlungsbetrag.

Wer das Glück hat, in Berlin, Chemnitz, Cottbus, Dresden, Erfurt, Frankfurt/Oder, Halle, Leipzig, Magdeburg, München, Neubrandenburg, Potsdam, Rostock, Schwerin oder Suhl zu wohnen, findet DKB Geldautomaten mit Einzahlungsfunktion auch für größere Beträge vor.

Auch hier werden Gebühren in Höhe von 1,5 % des eingezahlten Betrages fällig. Ist das Girokonto im Minus, werden unabhängig vom Einzahlungsbetrag 2,50 € berechnet.

Eine Bareinzahlung gegen Gebühr auf das DKB Onlinekonto ist zudem bei vielen Filialbanken am Schalter möglich. Die Höhe des anfallenden Entgelts ist von der jeweiligen Bank abhängig.

Guthabenzinsen

Bei der DKB erhalten Kunden für ihr Guthaben keine Zinsen.

Negativzinsen fallen, wie es vor wenigen Monaten noch der Fall war, nicht mehr an. Die DKB hat Verwahrentgelt eingestellt und verlangt ab dem 27.07.2022 keine Strafzinsen mehr. Somit können Bankkunden anders als bisher mehr als 25.000 € Guthaben auf dem Konto haben, ohne mit zusätzlichen Gebühren rechnen zu müssen.

Dispo und Kontoüberziehung

Aktivkunden profitieren von einem niedrigeren Dispozins von 9,29 % p. a., Bonität vorausgesetzt. Dieser Satz beim Dispokredit gilt in den ersten drei Monaten für alle Neukunden.

Wer das Onlinekonto danach nicht für Geldeingänge nutzt, zahlt 9,89 % für den Dispo – natürlich Bonität vorausgesetzt.

Die gleichen Konditionen gelten für die geduldete Kontoüberziehung.

Hinweis: Bisher konnten Aktivkunden von einem recht niedrigen Dispozins von 6,58 % und alle anderen von 7,18 % profitieren. Inzwischen sind die Gebühren für den Dispokredit deutlich gestiegen.

Tagesgeldkonto

Bankkunden erhalten ab dem 1.12.22 für das Guthaben auf dem DKB Tagesgeldkonto wieder Zinsen in Höhe von 0,4 % p. a.

Viel ist das nicht, dafür punktet das Visa-Tagesgeldkonto mit einem anderen Vorteil.

Denn genauso wie bei allen anderen Konten der DKB, gibt es keine Negativzinsen mehr. Kunden können somit wieder ohne Bedenken einen beliebig hohen Betrag auf dem Tagesgeldkonto liegen haben.

Depotkonto

Im DKB Depot bekommen Kunden einen Zugang von bis zu 1,5 Millionen verschiedenen Wertpapieren. Man profitiert von günstigen Ordergebühren und erhält die Depotführung umsonst – ein guter Grund, dem kostenlosen Girokonto ein Depotkonto hinzuzufügen.

Verwahrentgelt / Negativzinsen

Was das DKB Verwahrentgelt betrifft, fielen bis zum 26.07.2022 ab einem Guthaben von über 25.000,01 € Negativzinsen in Höhe von 0,50 % p. a. an.

Seit dem 27.07.2022 erhebt die DKB kein Verwahrentgelt mehr. Das gilt übrigens für alle Konten und Karten der DKB.

Welche Voraussetzungen / Bedingungen müssen für die Kontoeröffnung erfüllt sein?

Um Kunde bei der DKB zu werden, sind Volljährigkeit und ein fester Wohnsitz Bedingung. Da die DKB eine recht hohe Ablehnungsquote hat, werden Kunden mit einem festen Einkommen bevorzugt.

Für das Jugendkonto der DKB (DKB Girokonto u18) ist für die Kontoeröffnung die Unterschrift der Erziehungsberechtigten erforderlich.

Welche Länder als Wohnsitze werden akzeptiert?

Die DKB beschränkt ihren Kundenkreis nicht auf Menschen mit Wohnsitz in Deutschland. Auch Deutsche, die im Ausland leben, können das Internetkonto eröffnen.

Unabhängig von der Staatsangehörigkeit können auch Personen in Österreich und der Schweiz vom Girokonto online profitieren.

Achtung: Nicht-Deutsche ohne Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz können aktuell keine Kunden werden.

Wie läuft die Kontoeröffnung ab?

Das Ausfüllen des Antrags zur Kontoeröffnung auf der Homepage der Direktbank dauert fünf Minuten. Danach sendet die Bank per E-Mail eine Referenznummer, die für die anschließende Videolegitimation erforderlich ist.

Für den Prozess, der ebenfalls nur wenige Minuten in Anspruch nimmt, ist der Personalausweis erforderlich. Am Ende wird auf das Handy eine TAN gesendet, die benötigt wird, um die Legitimation final abzuschließen.

Anschließend gehen die Kontodaten per E-Mail zu und das DKB Konto ist einsatzbereit. Wenige Tage später kommen die Karten per Post.

Wird eine SCHUFA-Abfrage durchgeführt?

Die Abfrage bei der Auskunftei wird standardmäßig durchgeführt. DKB-Konto ist kein Girokonto ohne Schufa.

Kann man das Konto als Gemeinschaftskonto nutzen?

Das Online-Girokonto kann als Einzel- oder Gemeinschaftskonto (siehe dazu DKB Gemeinschaftskonto) geführt werden. Davon profitieren nicht nur Paare, sondern auch ein WG-Konto ist möglich.

Tipp: Wenn du bereits mehrere Girokonten eröffnet hast und inzwischen in einer Partnerschaft lebst, lohnt es sich, über ein Gemeinschaftskonto nachzudenken, um die Ausgaben transparenter zu halten.

Kann man das DKB Konto als Geschäftskonto nutzen?

Selbstständige und Unternehmer können mit DKB Business ein separates Geschäftskonto eröffnen.

Das Geschäftskonto der DKB bietet ihren Kunden ein flexibles Onlinekonto für den hohen Zahlungsverkehr im Businessalltag.

Wichtig: Das private Girokonto darf nicht als Geschäftskonto genutzt werden.

Nutzt jemand es trotzdem beruflich, besteht die Gefahr, dass das Konto seitens der Bank gekündigt werden kann.

Gut zu wissen: Du hast als Vermieter von Immobilien die Möglichkeit, ein DKB Mietkautionskonto zu eröffnen. Die einzige Voraussetzung dafür ist, dass du bereits ein (kostenloses) Girokonto bei der DKB führst.

Online-Banking

Kunden erhalten im DKB Login Zugriff zu ihrem Zahlungsverkehr. Das mittels SSL aktivierte Verschlüsselungsverfahren schützt vor unbefugten Zugriffen über Dritte.

Mobile Banking / DKB App

Die kostenlose DKB App ermöglicht es, das Konto komplett mobil am Smartphone zu führen. Überweisungen können eingegeben werden, noch praktischer geht es mit Foto, Siri oder Upload.

Die App ist außerdem notwendig, um Codes für den Bargeldbezug oder Einzahlungen zu erzeugen. Visa Secure ermöglicht die sichere Bezahlung von Einkäufen im Netz. Praktisch ist zudem die integrierte Geldautomatensuche.

Mobiles Bezahlen (Apple Pay / Google Pay)

Dank Apple Pay beziehungsweise Google Pay ist das Bezahlen kinderleicht. Kontaktloses bezahlen ist nicht nur mit dem Smartphone, sondern auch der Smartwatch und sogar dem Tablet möglich.

Für die beste Sicherheit ist gesorgt, sodass die Karteninformationen sicher sind und unbefugten Dritten keinen Zugriff ermöglichen.

Die Einlagen von Kunden sind mit einem dreistufigen System abgesichert:

  • Entschädigungseinrichtung des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschland GmbH

  • Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands e. V.

  • Patronatserklärung der Bayerischen Landesbank

Der Einlagensicherungsfonds und die Patronatserklärung greifen, wenn das Guthaben die gesetzlich geschützten 100.000 € übersteigt. Kunden sind daher in nahezu unbegrenzter Höhe abgesichert.

Die Bank gibt eine Sicherheitsgarantie, für alle Schäden geradezustehen, die im Zusammenhang mit dem TAN-Verfahren entstehen und bei denen den Kunden keine Schuld trifft. Weiterhin überzeugen in der Prüfung des Angebots die folgenden Sicherheitsfeatures:

Notfallservice

  • Visa Debitkarte: Ist die Karte im Ausland verloren oder gestohlen worden, sendet die Bank gegen eine Gebühr von 150 € Notfallbargeld oder eine Notfallkarte für 180 € zu. Im Aktivstatus fällt keine Gebühr für das Versenden von Notfallbargeld oder einer Notfallkarte an.

  • Visa Kreditkarte: Es fallen keine Kosten für das Versenden von Notfallbargeld oder einer Notfall Kreditkarte an.

  • Girokarte: Die einmalige weltweite Zusendung von Notfallbargeld sowie die Ausgabe einer Notfallkarte ist bei der Girokarte nicht gegeben.

Was den DKB Kontakt betrifft, ist die Bank bestens aufgestellt. Die Hotline der DKB ist rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr besetzt. Für die Kartensperrung existiert eine eigene Rufnummer. Alternativ kann die Bank per Mail kontaktiert werden.

Der FAQ-Bereich auf der Website ist sehr ausführlich gestaltet. Über die Suchfunktion lassen sich bereits Antworten auf die häufigsten Fragen finden.

Hinweis: Wer einen DKB Kontowechsel durchführen möchte, kann den kostenlosen Kontowechselservice in Anspruch nehmen, um so binnen weniger Minuten alle Zahlungspartner von Gutschriften, Lastschriften und Daueraufträge über die neue IBAN zu informieren.

DKB Konto kündigen

Du möchtest sichergehen, dass du im Fall der Fälle das DKB Konto kündigen kannst? Die DKB macht das Kündigen einfach. Dir steht es offen, ob du ein Konto schriftlich per Einschreiben oder einfach online kündigst. Die Kündigung an sich ist wie bei jeder Bank kostenlos.

Aufpassen solltest du, wenn du bei der DKB ein zweites Konto führst. Achte bei der Kündigung darauf, dass du das richtige Konto auswählst.

DKB Girokonto als Testsieger

Focus Money hat die DKB zur fairsten Bank gekürt und auch eine Auszeichnung als fairste Direktbank vergeben. Dem Urteil schließt sich das Handelsblatt an und kürt die Direktbank als Anbieter des besten Girokontos.

Dem Computermagazin Chip gefallen vor allem die Sicherheitsfeatures des Onlinekonto, weshalb es auch hier eine Auszeichnung gab.

Gut zu wissen: Du bist mit dem Girokonto zufrieden? Wusstest du, dass du bei der DKB Kunden werben und dafür sogar eine Prämie erhalten kannst? Aktuell erhältst du pro Neukunde eine Prämie von bis zu 30 €.

Gesamtfazit

Die Direktbank wirbt mit „DKB – Das kann Bank“ und dieser Slogan ist keine Übertreibung. Das DKB Girokonto präsentiert sich nicht nur kostenlos, sondern extrem vielseitig. Du bekommst bei Vertragsabschluss eine Visa Debitkarte (ohne Jahresgebühr) gratis dazu.

Besonders bemerkenswert: Du kannst im gesamten Euroraum kostenlos bezahlen und Bargeld abheben – mit dem Aktivstatus sogar weltweit!

Um von optimierten Leistungen zu profitieren, ist es unseren Erfahrungen nach empfehlenswert, das Konto als Gehaltskonto zu nutzen. Schon ein Geldeingang von 700 € im Monat reicht aus, um den Aktivstatus und damit viele Extras zu erhalten.

Alternativen

ING, norisbank, comdirect und N26 eigenen sich bei den Direktbanken als Alternative zur DKB. Kunden profitieren von den günstigen Konditionen und rufen die Kontobewegungen digital ab.

Entsprechend dem aktuellen Zeitgeist erfolgt die Kommunikation mit dem Support meistens ebenfalls ausschließlich digital. Je nach Bedarf und Konto gibt es (oft begrenzte) kostenlose Bargeldauszahlungen bei verschiedenen teilnehmenden Partnern.

Falls es eine Filialbank sein soll, empfehlen wir die Commerzbank, die Deutsche Bank oder die Postbank. Diese Banken punkten mit einem großen Filialnetz und ermöglichen es, einen Ansprechpartner vor Ort aufzusuchen oder an den Geldautomaten Bargeldtransaktionen zu tätigen.

FAQ

Was bietet ein DKB Girokonto?
Wie funktioniert DKB Girokonto?
Wie lange dauert die Eröffnung des DKB Girokontos?
Welche Automaten kann ich mit dem DKB Girokonto benutzen?
Wer kann das DKB Girokonto eröffnen?
Wird bei der Eröffnung eine Schufa-Abfrage durchgeführt?
Was passiert, wenn die DKB die Kontoeröffnung ablehnt? Warum kann das passieren?
Kann man DKB Girokonto ohne Einkommen eröffnen?
Wo kann ich Geld bei DKB abheben? Was kostet das?
Wie weit kann ich mein DKB Konto überziehen?
Wie überweise ich Geld auf mein DKB Konto?
Wie lange dauert die Überweisung von der DKB Kreditkarte auf Girokonto?
Wie kann ich auf mein DKB Konto Geld einzahlen? Was kostet das?
Wie viel Geld kann ich mit dem DKB Girokonto abheben?
Wie kündige ich mein DKB Konto?

Du hast noch Fragen zum Konto der DKB? Oder du möchtest deine Erfahrungen mit dem kostenlosen Girokonto teilen? Dann hinterlasse jetzt unten einen Kommentar! Wir freuen uns auf deinen Beitrag!

4.7 von 5 aus 171 Bewertungen

Als ich selbst ein neues Girokonto gesucht habe, wurde mir bewusst, wie unübersichtlich der Markt ist. Mit KontoGuru.de biete ich jedem eine Anlaufstelle, der sich über Bankprodukte informieren möchte. Reviews, Vergleiche und Ratgeber erstelle ich gemeinsam mit meinem Team. Unsere aktuellen Artikel geben einen Überblick über die Produkte von Filialbanken, Direktbanken und Fintechs. Eine Leidenschaft für Banking-Themen hatte ich schon immer und konnte im Wirtschaftsstudium tief in die Finanzwelt eintauchen.

Hinterlasse einen Kommentar
*Pflichtfeld
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen