ING Girokonto Erfahrungen / Test 2024

80%
ING Girokonto Erfahrungen / Test 2024

Kurzfazit: Das ING Girokonto präsentiert sich für Einzelkunden und Paare als leistungsstark. Dieses Online-Konto ist zwar nicht bedingungslos kostenlos, doch mit einem Mindestgehaltseingang von 700 € im Monat ist die Hürde niedrig gesetzt. Dafür gibt es auch eine kostenlose Giro- und Kreditkarte sowie den kostenlosen Bargeldbezug in der Eurozone.

Mehr Infos unter www.ing.de
  • Konditionen
  • Kontoeröffnung
  • Banking
  • Einlagensicherung
  • Sicherheit
  • Kundensupport
Vorteile
  • 50 € als Prämie für die aktive Nutzung (nur bis 31.03.2024)
  • Kostenlose Kontoführung ab Geldeingang von 700 € pro Monat, sonst 4,90 €
  • Kostenlose VISA Card [Debitkarte]
  • In der kompletten Eurozone kostenloser Bargeldbezug möglich
  • Gratis Bargeld einzahlen an ING Automaten
  • Interessante Extras wie Tagesgeldkonto, Depot und Kleingeld-Sparen kostenlos möglich
Nachteile
  • Kontoführungsgebühren 4,90 € pro Monat, wenn Mindestgehaltseingang nicht erreicht wird
  • Girocard kostet 0,99 € pro Monat (optional)
  • Mit Schufa-Check
  • ING lehnt immer wieder einmal Anträge trotz guter Bonität ab
  • Bargeldeinzahlung bei der ReiseBank AG kostet 7,50 € je angefangene 5.000 €

Das ING Girokonto der Frankfurter Direktbank mit den niederländischen Wurzeln ist so etwas wie der Klassiker unter den Angeboten für ein Online Konto.

Das vielfach in unabhängigen Tests und von der Presse ausgezeichnete Konto kann als Einzel– oder Gemeinschaftskonto geführt werden.

Junge Leute bis 28 können ihr ING-Konto komplett kostenlos führen, ansonsten verlangt die Direktbank einen moderaten Mindestgeldeingang, damit die Kontoführungsgebühren erlassen werden.

Wir haben in diesem Beitrag geprüft, was das Girokonto der ING alles kann und wer besonders davon profitiert.

Achtung: Das Girokonto der ING ist nur unter bestimmten Bedingungen kostenlos. Wird das Konto als Zweitkonto genutzt und es finden keine Gehaltseingänge statt, werden monatlich 4,90 € an Kontoführungsgebühren berechnet. Die Direktbank prüft immer wieder neu, ob der Geldeingang gegeben ist. Kannst du keinen Geldeingang von mindestens 700 € in einem Monat nachweisen, wirst du zur Kasse gebeten. Von der Regelung ausgenommen sind Kontoinhaber unter 28 Jahren. Hier bleibt das Girokonto bedingungslos gratis.

Das ING Girokonto im Überblick

Die ING (vormals ING-DiBa) wurde 1965 in Frankfurt am Main gegründet mit dem Ziel, eine Bank für alle zu sein.

In den 1990er Jahren etablierte sich die Bank als Vorläufer der heutigen Direktbanken, denn alle Dienstleistungen wurden per Fax, Telefon und dem relativ neuen Internet abgewickelt.

Durch geschickte Übernahmen konnte das Unternehmen in den Folgejahren weiter wachsen. Seit 2014 wird die Webcam-Identifizierung bei der Kontoeröffnung angeboten.

Immer wieder hagelt es Preise und Auszeichnungen als Deutschlands bestes Girokonto. Das Wirtschaftsmagazin „Euro“ zeichnete die ING im Jahr 2017 als beliebteste Bank aus.

Die ING hatte lange die Nase vorne, weil sie ein uneingeschränkt gratis Girokonto anbot. Das ist inzwischen wie bei so vielen Banken leider nicht mehr der Fall. Das Gratis-Bankkonto gibt es nur noch für junge Leute unter 28 Jahren oder bei einem Gehaltseingang von mindestens 700 € im Monat.

Wird diese Bedingung nicht erfüllt, kostet das ING Girokonto 4,90 € im Monat. Das ist immer noch ein fairer Preis, da die Direktbank auch zahlreiche kostenlose Angebote für Sparer und alle, die ein Depot führen möchten, im Programm hat.

Gut zu wissen: Als Student (Studentenkonto) führst du das Konto bis zu einem Alter von 28 Jahren gratis. Ein Kinderkonto gibt es aktuell aber noch nicht.

Für wen ist das Girokonto der ING geeignet?

Seitdem es das Girokonto der ING nicht mehr bedingungslos umsonst gibt, hat sich einiges geändert.

Die Direktbank verlangt für die kostenlose Kontoführung einen Gehaltseingang von mindestens 700 € im Monat. Hast du beispielsweise einen Minijob, eignet sich das Onlinekonto der ING nicht für dich.

Grundsätzlich gratis bleibt das Konto nur, wenn du unter 28 Jahre alt bist.

Damit eignet sich das Online-Girokonto für:

  • Angestellte

  • Beamte

  • Rentner

  • Studenten

  • Auszubildende

  • Freiberufler und Selbständige ohne Gewerbeschein

Aktuelle Prämienaktionen

Die ING bietet aktuell ein Girokonto mit Prämie an. Wenn du als Neukunde ein Girokonto eröffnest, erhältst du 150 € (Aktion nur bis 11.12.2023) auf dein Konto gutgeschrieben.

Die Voraussetzung dafür ist, dass du das Bankkonto aktiv nutzt. Demnach erhältst du die Prämie nur, wenn du innerhalb der ersten 4 Monate nach der Kontoeröffnung mindestens 5 Mal mit der VISA Card [Debitkarte] (im Einzelhandel vor Ort oder im Internet) oder mobil mit Apple Pay / Google Pay bezahlst. Nutzt du das Girokonto als Hauptkonto, erreichst du die geforderte Höhe von Zahlungen mit Leichtigkeit.

Kontoführungsgebühren

Das Girokonto ist nicht mehr automatisch kostenlos. Das bedeutet, die Kontoführungsgebühren entfallen nur, wenn du unter 28 Jahre alt bist oder einen Mindestgeldeingang von 700 € monatlich nachweisen kann.

Um von einem kostenlosen Girokonto zu profitieren, müssen mindestens 700 € Gehalt eingehen. Das kann der Lohn, die Rente oder Pension sein.

Ab der Kontoeröffnung hast du drei Monate Zeit, die Zahlung auf das ING-Konto umzuleiten. Wenn ab dem dritten Monat kein Gehalt oder weniger als 700 € auf das Konto gutgeschrieben werden, berechnet die ING Kontoführungsgebühren. Die belaufen sich dann auf 4,90 € monatlich.

Wichtig: Die ING überprüft jeden Monat erneut, ob noch die Voraussetzungen für eine kostenlose Kontoführung erfüllt sind!

Girocard

Die Girocard [Debitkarte] kostet seit 01.03.22 0,99 € pro Monat. Das beinhaltet auch die Möglichkeit, eine Partnerkarte zu beantragen. Um bei einem Einzelkonto eine Partnerkarte zu erhalten, muss vorab eine entsprechende Vollmacht ausgestellt werden.

Wird das Online-Girokonto als Gemeinschaftskonto geführt, kommen für jeden Kontoinhaber automatisch zwei Karten mit der Post. Mit diesen hebst du an den eigenen Automaten der ING kostenlos Bargeld ab.

Kreditkarte

Zum Konto gehört eine kostenlose VISA Card [Debitkarte], was sehr praktisch ist, da lästige Kreditkartengebühren das Budget nicht zusätzlich belasten.

Zudem wird auf Antrag eine zweite VISA Card [Debitkarte] gratis ausgegeben. Es handelt sich dabei um eine Debitkarte. Das bedeutet, dass die Abbuchung direkt vom Girokonto erfolgt. Es wird nicht wie bei regulären Kreditkarten einmal im Monat eine Abrechnung erstellt. Daher ist die VISA Card [Debitkarte] der ING genau genommen eine Prepaid Kreditkarte.

An allen Automaten mit dem VISA-Zeichen hebst du in Deutschland und in der Eurozone kostenlos Geld ab. Der Mindestbetrag beläuft sich auf 50 €. Ist das Guthaben auf deinem ING Girokonto geringer, werden natürlich auch kleinere Beträge ausgezahlt.

Lässt du dir Bargeld in einer Fremdwährung auszahlen oder bezahlst im Urlaub mit der Karte in einer anderen Währung als Euro, berechnet die Direktbank 1,99 % der Summe an Gebühren.

Beachte dabei, dass Automatenbetreiber weitere Gebühren verlangen können – das wird dir an der ATM angezeigt.

Zahlungsverkehr

Sämtliche Buchungsposten, Überweisungen, Daueraufträge und Lastschriften sind kostenlos. Die Kontoauszüge stehen monatlich online zum Abruf bereit, sofern mindestens ein Umsatz auf dem Bankkonto stattgefunden hat.

Bargeld abheben

Bei der ING Geld abheben? Diese Möglichkeiten stehen dir als Kunde zur Verfügung:

Geld abheben im Inland

  • Mit der Girokarte: Kostenlos an rund 1.000 Automaten der ING in Deutschland. Der Mindestbetrag beläuft sich auf 50 €. Bei allen anderen Automaten gelten die Gebühren des Betreibers.

  • Am Bankschalter: Bargeldauszahlungen zwischen 5.000 € und 25.000 € in den Filialen der Reisebank AG. Es werden 0,25 % der Auszahlungssumme berechnet, mindestens 19 €.

  • Mit der Kreditkarte (Debitkarte): Kostenlos an allen Automaten mit einem VISA-Zeichen.

  • Bei Handelspartnern: Einfach an der Supermarktkasse Geld abheben – bis zu 200 € können ab einem Einkaufswert von 5 € bei REWE, Penny, netto, Aldi Süd und anderen Handelspartnern abgehoben werden.

Beachte das Limit: Mit jeder Karte der ING können maximal 1.000 € am Tag oder 4.000 € in der Woche abgehoben werden.

Geld abheben im Ausland

  • Mit der Girokarte: Hier werden bei Abhebungen 5 € fällig. Eventuell kommt noch ein Entgelt des Automatenbetreibers hinzu.

  • Mit der Kreditkarte (Debitkarte): In der Eurozone kostenlos an Automaten mit VISA-Zeichen, in allen anderen Ländern beträgt die Fremdwährungsgebühr 1,99 % des abgehobenen Betrages.

Beachte das Limit: Auch hier gilt das Limit von 1.000 € am Tag oder 4.000 € in der Woche.

Bargeld einzahlen

Wie kannst du bei der ING Geld einzahlen? Die Direktbank bietet dir gleich zwei Möglichkeiten für die Bargeldeinzahlung an.

Zum einen stehen dir die eigenen Geldautomaten der ING zur Verfügung, bei vielen von ihnen ist eine Bargeldeinzahlung möglich. Diese ist für Kunden uneingeschränkt kostenlos.

Daneben ist die Bargeldeinzahlung bei der Reisebank möglich, akzeptiert werden in den Filialen Beträge bis zu 25.000 €. Für jede angefangene 5.000 € werden Gebühren in Höhe von 7,50 € erhoben.

Guthabenzinsen

Es existiert keine Guthabenverzinsung auf dem Girokonto.

Dispokredit und Kontoüberziehung

Es ist möglich, einen Dispokredit bis zur dreifachen Höhe des Nettoeinkommens einzuräumen. Die Höhe wird im Online-Banking-Bereich angezeigt. Der Dispozins ist mit 10,99 % p. a. erfreulich niedrig. Derselbe Satz gilt für die geduldete Kontoüberziehung.

Um weniger Raten zu bezahlen, kann es sich lohnen, sich den ING Kredit einmal näher anzuschauen. Der Ratenkredit kommt mit effektiven Jahreszinsen von 3,79 % bis 10,09 % daher.

Besonders positiv ist, dass du bei gegebener Bonität nicht nur eine sofortige Kreditzusage erhältst, sondern das Geld schon innerhalb von 24 Stunden auf deinem Konto ist.

Tagesgeldkonto

Mit deinem ersten Extra-Konto gibt es für 6 Monate 3,75 % Bonuszins p. a. auf bis zu 250.000 EUR. Danach gilt der Basiszins von 1,25 % p. a.

Depotkonto

Die Depotführung im ING Depot ist kostenlos. Es gibt immer wieder interessante Aktionen.

Verwahrentgelt / Negativzinsen

Es gibt bei der ING kein Verwahrentgelt mehr.

Wie läuft die Kontoeröffnung ab?

Die Kontoeröffnung bei der Direktbank geht leicht und ist schnell passiert.

Der gesamte Prozess findet online statt:

  • 1

    Gebe deine persönlichen Daten in das Online Formular ein.

  • 2

    Starte das Videoident-Verfahren, um deine Identität zu bestätigen.

  • 3

    Legitimiere dich per Webcam mit deinem Personalausweis.

  • 4

    Warte ein paar Minuten ab, bis die Kontofreischaltung erfolgt.

Hinweis: Funktioniert deine Webcam gerade nicht, kommt alternativ das Postident-Verfahren mit Legitimation in einer Postfiliale infrage. Hierbei kann sich die Kontoeröffnung jedoch ein paar Tage hinziehen.

Wird eine SCHUFA-Abfrage durchgeführt?

Die ING bietet kein Girokonto ohne Schufa an. Bei der Kontoeröffnung muss einer Abfrage der Daten bei der Schufa zugestimmt werden. Mit diesem Schufa-Check prüft die ING Bonität und Kreditwürdigkeit des Kunden.

Bei schlechter Bonität lässt sich alternativ ein Basiskonto, welches als Guthabenkonto fungiert, eröffnen.

Welche Voraussetzungen / Bedingungen müssen für die Kontoeröffnung erfüllt sein?

  • über 18 Jahre alt

  • gute Bonität (Vergabe von Dispokredit)

  • regelmäßiges monatliches Einkommen

  • deutscher Wohnsitz in Deutschland

  • Job innerhalb der deutschen Bundesrepublik

  • Gemeinschaftskonto mit dem eigenen Partner oder WG (beide Kontoinhaber müssen dieselbe Wohnadresse als Hauptwohnsitz haben).

Welche Länder werden als Wohnsitze akzeptiert?

Laut den neuesten Geschäftsbedingungen vom Oktober 2022 ist die Kontoeröffnung ausschließlich für Privatpersonen mit Wohnsitz in Deutschland erlaubt.

Kann man das Konto als Gemeinschaftskonto nutzen?

Die Direktbank bietet ein ING Gemeinschaftskonto für Paare und WGs an. Bei der Kontoeröffnung lassen sich gleich zwei Inhaber für das Gemeinschaftskonto eintragen. Verpflichtend für das Partnerkonto ist allerdings der gemeinsame Wohnsitz.

WGs können zwar ebenfalls ein Gemeinschaftskonto eröffnen, wichtig zu wissen ist jedoch, dass nicht mehr als zwei Kontoinhaber möglich sind.

Kann man das Konto als Geschäftskonto nutzen?

Nein, denn ein ING Geschäftskonto gibt es derzeit nicht. Kunden sollten bei der ING kein Konto für geschäftliche Zwecke eröffnen, da es seitens der Bank nicht erlaubt ist und damit beim Entdecken geschäftlicher Tätigkeiten sofort gekündigt werden kann.

Wer nach einem Geschäftskonto sucht, wird eines zu ähnlichen Konditionen bei einer anderen Bank finden.

Es gibt nur eine Ausnahme. Bist du in einer freiberuflichen Tätigkeit selbstständig, darfst du das Privatkonto dafür nutzen. Die Einnahmen dürfen aber nicht aus einem Gewerbebetrieb stammen.

Online Banking

Der ING Login ist sehr kundenfreundlich. Das Konto der ING ist ein reines Onlinekonto und das wird beim Aufbau des Portals deutlich. Alles ist übersichtlich, klar designt und ermöglicht es auch Unerfahrenen im Internetbanking, sich schnell zurechtzufinden.

Mobile Banking

Ebenso positiv sind die Erfahrungen mit dem Mobile Banking. Eine Million Nutzer haben sich für die App der Bank entschieden. Damit kann das Konto leicht von überall verwaltet werden.

Im Test fiel vor allem die praktische Multibanking-Funktion auf, die es erlaubt, auch mehrere Konten von anderen Banken gemeinsam zu verwalten. Die App ist mit Android und Apple nutzbar. Besonders praktisch: die Geldautomaten-Suche.

Mobiles Bezahlen (Apple Pay / Google Pay)

Du führst deine Bankkarte nicht immer mit dir mit? Dank Apple Pay / Google Pay ist kontaktloses Bezahlen fast überall kinderleicht möglich. Dazu hältst du einfach dein Smartphone an die Kasse und bezahlst innerhalb weniger Sekunden deine Einkäufe.

Neben dem Smartphone kannst du die kontaktlose Bezahlung natürlich auch mit der Smartwatch sowie der VISA Card [Debitkarte] vornehmen.

Bei der Direktbank greift die gesetzliche Absicherung in Höhe von 100.000 € durch die Entschädigungseinrichtung Deutscher Banken GmbH. Bei zwei Kontoinhabern verdoppelt sich die Summe übrigens.

Weiterhin ist die Bank Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. Das sichert die Einlagen der Kunden bis zu 1,41 Milliarden Euro ab.

Die Einlagensicherung gilt für jedes Konto, das du bei der ING hast:

  • Girokonto

  • Extra-Konto (Tagesgeld)

  • Festgeld

  • zusätzlich: Sparbrief, VL-Sparen (Vermögenswirksame Leistungen) und Scalable-Konto

Einzig auf die Wertpapiere im Direkt-Depot trifft die Einlagensicherung nicht zu. Was den Haftungsbetrag betrifft, soll dieser in 3 Jahren bei 822 Millionen Euro je Kunde liegen.

Der ING Kontakt / Kundenservice ist für seine Kunden gut zu erreichen. Die wichtigsten Fragen rund um das Online-Girokonto beantwortet der virtuelle Assistent. Reichen die Antworten nicht aus, stehen je nach Anliegen rund um die Uhr besetzte Telefonhotlines von 8 bis 19 Uhr an sechs Tagen die Woche zur Verfügung.

Wer statt eines Kundenbetreuers am Telefon den E-Mail-Kontakt bevorzugt, nutzt dafür das Kontaktformular auf der Website. Eine Chatfunktion wird bisher leider noch nicht angeboten.

Alternativ lässt sich die Bank per Post erreichen. Allerdings nimmt das einige Tage in Anspruch, bis man eine Antwort erhält. Deshalb ist der Kontakt per Telefon oder E-Mail zu bevorzugen. Des Weiteren spart man sich damit die Portogebühren.

Die Sicherheitsstandards der Onlinebank sind hervorragend, sonst würde die Bank nicht das Versprechen abgeben, den bei Datendiebstahl entstandenen Schaden zu ersetzen. Kunden loggen sich mit ihrer mobilePIN oder dem photoTAN-Generator (Bestellung des Generators kostet einmalig 32 €) ein.

Die alte iTAN wird abgelöst und wird durch ein zweistufiges Login-Verfahren ersetzt. Darunter fällt die mTan auf der App oder die neue Photo-TAN.

Am bequemsten geht es mit der App Banking to go. Du loggst dich mit dem mobilePIN oder ein biometrisches Merkmal (Fingerprint oder Face ID) ein. Von Vorteil dabei ist, dass der Login ausschließlich über dein verknüpftes Smartphone und kein anderes Gerät möglich ist.

Wie kann man das ING Konto kündigen?

Du möchtest dein ING Konto kündigen? Logge dich dazu einfach in deinem Online-Banking ein und lösche dein Girokonto ohne Einhaltung einer Frist.

Die Kündigung ist auch postalisch möglich. Möchtest du dir den Gang zur Post sparen, nutze einfach einen Online-Kündigungsservice wie aboalarm. Nutze den ING Kontowechselservice, um alle Zahlungspartner über deine neue Bankverbindung zu informieren.

Gesamtfazit

Die ING steht für modernes Banking. Das Girokonto wird als Einzel- oder Gemeinschaftskonto bequem per Banking App geführt oder am heimischen Desktop, wobei in Tests immer wieder die Sicherheitsfeatures überzeugten.

Die kostenlose Kontoführung bei der ING ist jedoch an Bedingungen geknüpft. Es müssen monatlich mindestens 700 € Gehaltseingang nachgewiesen werden, ansonsten berechnet die Direktbank 4,90 € Kontoführungsgebühren pro Monat.

Das Konto bei der ING wartet mit zahlreichen Funktionen auf, die sich im Alltag als äußerst praktisch herausgestellt haben.

Mit der Giro- und Kreditkarte (Debitkarte) im Doppelpack heben Kunden nicht nur in Deutschland, sondern auch in der ganzen EU gratis Bargeld ab. Die Einzahlung an den Automatenstationen der Bank ist ebenfalls umsonst. Bei der Reisebank werden ab einem Einzahlungsbetrag von 5.000 € Gebühren fällig.

Das Konto kann durch kostenlose Finanzprodukte wie ein Tagesgeldkonto oder Wertpapierdepot ergänzt werden.

Alternativen

Die ING steht in dem Ruf, etwas wählerisch bei der Auswahl ihrer Kunden zu sein. Falls es mit der Kontoeröffnung nicht klappt oder dir das Angebot doch nicht zusagt, kommen als Alternative Banken mit ähnlichen Leistungen und Konditionen infrage.

Möchtest du ein Girokonto bei einer Direktbank eröffnen, solltest du dir die norisbank, die DKB, N26 und die comdirect genauer ansehen.

Soll es lieber eine Filialbank sein, sind die Commerzbank und Postbank eine gute Wahl. Hier profitierst du von Ansprechpartnern vor Ort. Zudem hast du hier die Möglichkeit, beleghafte Schecks und Überweisungen einzureichen.

FAQ

Ist das Girokonto bei der ING kostenlos?
Wie lange dauert die Eröffnung eines Girokontos bei ING?
Wer kann ein Girokonto bei der ING eröffnen?
Was passiert, wenn die ING meinen Kontoantrag ablehnt?
Kann ich ein ING Konto eröffnen, wenn ich arbeitslos bin?
Welche Geldautomaten kann man mit dem ING Girokonto nutzen?
Kann das ING Konto als Gemeinschaftskonto genutzt werden?
Kann ich das ING Konto als Geschäftskonto nutzen?
Kann ich mein Bankkonto bei der ING in ein P-Konto umwandeln?
Sind Unterkonten beim ING Girokonto möglich?
Bietet ING ein Girokonto für Studenten an?
Kann man ein zweites ING Girokonto eröffnen?
Wird eine SCHUFA-Auskunft eingeholt?
Wo kann ich bei ING Bargeld einzahlen? Was kostet das?
Kann ich mit der ING gratis weltweit Bargeld abheben?
Wie kann ich mein ING Girokonto kündigen?

Welche Erfahrungen hast du mit dem ING Girokonto gemacht? Würdest du die Direktbank weiterempfehlen? Wir freuen uns auf dein Feedback in den Kommentaren!

4.5 von 5 aus 119 Bewertungen

Als ich selbst ein neues Girokonto gesucht habe, wurde mir bewusst, wie unübersichtlich der Markt ist. Mit KontoGuru.de biete ich jedem eine Anlaufstelle, der sich über Bankprodukte informieren möchte. Reviews, Vergleiche und Ratgeber erstelle ich gemeinsam mit meinem Team. Unsere aktuellen Artikel geben einen Überblick über die Produkte von Filialbanken, Direktbanken und Fintechs. Eine Leidenschaft für Banking-Themen hatte ich schon immer und konnte im Wirtschaftsstudium tief in die Finanzwelt eintauchen.

Hinterlasse einen Kommentar
*Pflichtfeld
2 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Dr.med. Kurt Ramsauer

Ich möchte gerne von meiner jetzigen Bank,die Postbank ,zu Ihnen wechseln.Erbitte Ihre Hilfe.
Mit Dank im voraus.