ING Erfahrungen – wie sieht es eigentlich damit aus? Auf dieser Seite bieten wir ein Forum, um Meinungen, Lob, Kritik und Erfahrungen rund um die Direktbank und ihre Finanzprodukte zu teilen. Denn ob es sich tatsächlich um das beste Angebot handelt, sagt nicht alleine der ING Test. Wissen müssen es die Kunden, die diese Produkte nutzen!

ING im Überblick

Die ING ist eine deutsche Direktbank mit Sitz in Frankfurt und niederländischen Wurzeln. Filialen unterhält das Unternehmen nicht, weshalb die ING von einer schlanken Kostenstruktur profitieren kann. Diesen Vorteil gibt sie an ihre Privatkunden weiter und bietet zum Beispiel ein kostenloses Girokonto mit inkludierter Giro- und Kreditkarte an. Dieses Online-Girokonto kann als Einzel- oder Gemeinschaftskonto geführt werden.

Seit Mai 2020 hat die ING jedoch eine Bedingung für die kostenlose Kontoführung und fordert einen Mindestgehaltseingang von 700 €. Gratis ist die Kontoführung weiterhin für Studenten und alle bis zum Alter von 28 Jahren.

Wenn du dein Geld anlegen möchtest, bist du bei der ING ebenfalls in guten Händen. Hier lockt ein ebenfalls kostenloses Wertpapierdepot und der Einstieg in den Wertpapierhandel fällt bei der ING relativ leicht. Auch Kredit Erfahrungen gibt es reichlich bei der ING, denn die Direktbank nimmt nicht nur Baufinanzierungen vor, sondern bietet zum Beispiel spezielle Autokredite an.

Hervorzuheben ist die für eine Direktbank hervorragende Versorgung mit Bargeld. Dank einer smarten Kombination aus Giro- und Kreditkarte, eigenen Automaten und der Kooperation mit Handelspartnern ist in der gesamten Eurozone der Gratis-Bargeldbezug möglich.

Daneben steht die ING für hohe Sicherheitsstandards beim Online-Banking per App und Desktop und selbstverständlich sind die Einlagen der Kunden durch die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. geschützt.

Produkte der ING

Kritik gibt es im Vergleich relativ selten an den Finanzprodukten der ING. Allenfalls Geschäftskunden haben eine weniger gute ING Erfahrung gemacht, da die Onlinebank nur Privatkunden im Visier hat. Hier hat die Direktbank im großen ING Test jedoch immer hervorragend abgeschnitten. Zu den folgenden Finanzprodukten kannst du eine Bewertung abgeben:

  • ING Girokonto

  • ING Gemeinschaftskonto

  • ING Studentenkonto

  • ING Extra-Konto

  • ING Wertpapierdepot

  • ING VL-Sparen

  • ING Sparbrief

  • ING Junior Sparprodukte

  • ING Kredite

  • ING Baufinanzierung

Gib deine ING Bewertung ab!

Wir bieten dir eine Community, um Meinungen über die ING mit anderen Usern zu teilen! Wenn du hier eine ING Bewertung abgibst, hilfst du anderen dabei, die richtige Entscheidung für ein Girokonto oder ein anderes Finanzprodukt zu treffen!

Wir freuen uns über Girokonto Erfahrungen, aber auch wenn du Kredit Erfahrungen bei der ING gemacht hast oder es Probleme gab, freuen wir uns, deinen Erfahrungsbericht und deine Bewertung der ING zu lesen! Nutze einfach die Kommentarfunktion auf dieser Seite!

Weitere Ratgeberartikel zur ING für dich zusammengefasst:

FAQ

Was ist die ING?
Wie eröffne ich ein Konto bei der ING?
Welche Kontotypen bietet die ING an?
Wie kann ich Geld auf mein ING-Konto einzahlen?
Wie sicher ist das Online-Banking bei der ING?
Wie erfolgt die Legitimation bei der Kontoeröffnung bei der ING?
Wie gut ist der Kundenservice bei der ING?
Wie zufrieden sind Kunden mit der ING?
Bietet die ING auch eine Banking-App für Apple Pay an?
Gibt es bei der ING eine Einlagensicherung?

Hast du schon Erfahrungen mit der ING gemacht? Bist du zufrieden mit dem Kundenservice oder gibt es Dinge, die dich stören? Wir würden uns freuen, wenn du deine Erfahrungen und Meinungen mit uns teilst. Hinterlasse gerne einen Kommentar und lass uns an deinen Erfahrungen teilhaben!

1.8 von 5 aus 303 Bewertungen

Als ich selbst ein neues Girokonto gesucht habe, wurde mir bewusst, wie unübersichtlich der Markt ist. Mit KontoGuru.de biete ich jedem eine Anlaufstelle, der sich über Bankprodukte informieren möchte. Reviews, Vergleiche und Ratgeber erstelle ich gemeinsam mit meinem Team. Unsere aktuellen Artikel geben einen Überblick über die Produkte von Filialbanken, Direktbanken und Fintechs. Eine Leidenschaft für Banking-Themen hatte ich schon immer und konnte im Wirtschaftsstudium tief in die Finanzwelt eintauchen.

Hinterlasse einen Kommentar
*Pflichtfeld
23 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Thomas

Ich bin Freiberufler und ein typischer Kartenzahler, weshalb mir das ING Konto mit seiner damals kostenlosen Kontoführung entgegenkam. Die ING hat mir nach einiger Zeit jedoch das Konto aufgekündigt, weil ich meine Umsatzsteuervorauszahlung ans Finanzamt über diese Bankverbindung abgewickelt habe. Da waren die ziemlich gnadenlos, weshalb ich dieses Girokonto für Freiberufler und Selbständige nicht empfehlenswert finde.

Lea H.

Mir bietet die ING Diba genau das Banking, das ich mir wünsche. Die Kombination aus Giro- und Kreditkarte, die kostenlos ist, ist einfach super!! Ich nutze das Konto seit der Ankündigung des Mindestgehaltseingangs nun schon seit 5 Monaten als Gehaltskonto. Die geforderten 700,- Euro schaffe ich spielend. Ich bin mit dem Konto total glücklich!!

Stephan

Wir haben das ING Gemeinschaftskonto für die WG genutzt. Das lief alles problemlos, aber jetzt wechseln wir zur comdirect, da wir den Gehaltseingang von 700 € im Monat nicht schaffen und leider nicht mehr in die Kategorie „Student“ fallen. Schade eigentlich.

Mr. Meister

Habe hier irgendwo gelesen, dass Freiberufler das Konto besser nicht nutzen. Selber schuld, kann ich da nur sagen, wenn man berufliche und private Ausgaben nicht trennt. Ich mache das bei mir ganz sauber und lasse nur die privaten Sachen über die ING laufen. Alles bestens. Besonders gut gefällt mir die App und das Konto war auch ganz schnell eröffnet.

Student_M

Ich bin Student und seit zwei Jahren Kunde bei der ING. Für mich ist alles gratis und im Auslandssemester hat mir die kostenlose Kreditkarte echt gute Dienste geleistet. Die Hotline ist ein bisschen nervig. Hier dauert es sehr lange, bis sich einmal ein Mitarbeiter erbarmt.

Michaela

Ich bin ziemlich zufrieden mit der Bank. Mein Partner ist Freiberuflich unterwegs und braucht daher eine gute und zuverlässige Bank. Als wir noch bei der Sparkasse waren, lief es am Anfang gut, danach aber tauchten immer mehr punkte auf, die nervten. Von Problemen im Online Banking bis hin zu verschwinden des Geldes. Bei der ING haben wir noch keine einzigen Probleme gehabt. Klar die Hotline ist anstrengend, aber das hat man mittlerweile überall..

Jürgen Bürschgens

Ich, 67 Jahre alt, 40 Jahre verheiratet, zwei erwachsene Kinder, Beamter im Ruhestand, wohne seit 1984 im teilweise selbstgenutzten Zweifamilienhaus und hatte seit 2008 ein Konto bei der IngDiBa. Das Konto wurde als Zweitkonto, hauptsächlich für die kostenlose Visa Karte, benutzt und per Dauerauftrag immer im Guthaben gehalten. Der eingeräumte Dispo Kredit wurde nie genutzt.
Im Oktober 2021 wurde das Konto mit Hilfe des Kontowechselservice der IngDiBa auf ein vollwertiges Girokonto umgestellt. Die Umstellung war Mitte Januar 2022 soweit abgeschlossen.

Am 02.02.2022 hatte ich dann folgende Mitteilung in meinem Postfach:

Sehr geehrter Herr Bürschgens,
bislang haben Sie eine eingeräumte Kontoüberziehung [Dispokredit] in Höhe von 500,00 Euro. Jetzt haben sich die Bedingungen geändert.
Das bedeutet in Ihrem Fall: Wir kündigen Ihre eingeräumte Kontoüberziehung [Dispokredit] mit sofortiger Wirkung. Dabei beziehen wir uns auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Zif- fer 19.
Ihr Girokonto können Sie künftig nur noch auf Guthabenbasis führen. Bitte beachten Sie, dass Sie das Konto nicht überziehen dürfen und berücksichtigen Sie das bei Ihren Planungen.
Haben Sie noch Fragen? Unter 069 / 50 50 90 61 sind wir gern für Sie da.
Mit freundlichen Grüßen Ihre ING-DiBa AG
Matthias Bayer Holger Petry
Leiter Service Leiter Kundenforderung

In der Tat hatte ich noch Fragen! Auf meine telefonische Rückfrage bekam ich keinerlei Information und keine Begründung.
Aber es kam ja noch schlimmer.

Am 03.02.2022 erhielt ich dann einen Brief mit der Kündigung der Geschäftsbeziehung zum 12.04.2022 ebenfalls ohne irgendwelche Gründe.
Ich bemühte nun den Kunden Service nicht mehr und erhielt noch zusätzlich auf postalischem Weg am 04.02.2022 die Kündigung des Dispokredits.

Ohne weitere Aufforderung hatte ich dann noch diese Mitteilung in meinem Postfach:

ING-DiBa AG Kundenbetreuung Theodor-Heuss-Allee 2 60486 Frankfurt am Main Telefon 069 / 34 22 24 04.02.2022
Sehr geehrter Herr Bürschgens, vielen Dank für Ihren Anruf.
Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Vereinbarungen für einzelne Kontoarten sind Bestandteil jedes Konto- und Depotvertrages. Gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben wir das Recht, jederzeit unter Einhaltung einer angemessenen Kündigungsfrist einzelne Konten oder die gesamte Geschäftsverbindung zu kündigen. Das beruht auf Gegenseitigkeit und gilt genauso auch für Sie als Kunden. Eine Begründung dafür muss keine der beiden Seiten abgeben.
Deshalb bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir dazu auch nichts weiter sagen als:
Wir danken Ihnen sehr für die Zeit, in der Sie unser Kunde waren, und wünschen Ihnen alles Gute. Mit freundlichen Grüßen Ihre ING-DiBa AG
Matthias Bayer Frank Leitermann
Leiter Service Leiter Kundenbetreuung

Mein umgestelltes Girokonto enthielt natürlich einige Gutschriften und etliche Abbuchungen wie Stadtwerke, Telefon, Versicherung usw., eben ein ganz normaler Haushalt.

Das war aus meiner Sicht aber gerade die Überforderung der Bank und deshalb kam die Kündigung – für mich zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt.
Etwas anderes muß aber unbedingt angesprochen werden. Die Schreiben sind sowohl vom „Leiter Service“ als auch vom „Leiter Kundenbetreuung“ unterzeichnet und existieren mit dem Wortlaut schon seit Jahren in unveränderter Form im Netz. (finanzfrage.net)
Frage
von JanCera vor 2 Jahren
Meines Erachtens sollte sich die Bank nicht mit Begriffen wie Kundenbetreuung oder gar Service rühmen. Es ist auch etwas befremdlich, dass die Herren Bayer und Leitermann anscheinend seit Jahren Abteilungen leiten, die gar nicht vorhanden sind – ist bei mir zumindest nicht angekommen.
Einfach unmöglich solche Geschäftspraktiken.

Robin Wenglewski

Bei mir leider das gleiche wie bei vielen. Obwohl ich letztes Jahr knapp 1000€ Ordergebühren und Negativzinsen bezahlt habe, kam jetzt die Kündigung da ust über das Konto abgezogen wurden. Überall online lese ich Freiberufler sind nicht verpflichtet ein separates Geschäftskonto zu halten und können bei der ing ein Konto haben. Bei Nachfrage per Anruf kam nur ein „nein wechseln sie die Bank“ – ihren Namen wollte mir die Beraterin nicht geben.

Schade, nach so langer Zeit so ein Bruch. Kann die Bank leider nicht empfehlen.

A. Kuchta

Wir waren mal sehr zufrieden. ABER das war mal … 

Wir wollten ein Gemeinschaftskonto zusätzlich zum Konto und Depot eröffnen. Nachdem die ING eine PostD verschlammt hat und wir insgesamt 3x eine PostID erneuert haben, haben wir jetzt im August noch immer keine Antwort von der ING Diba erhalten. Beschwerden werden ingoriert, Mitarbeiter im „Service“ haben keinerlei Befugnis und können nur Informationen weitergeben, worauf man aber gar keine Antwort bekommt. Wir verstehen nicht was mit der Bank los ist, aber wir haben unseren Antrag zum Gemeinschaftskonto zurückgezogen – wir geben auf und das Vertrauen ist gänzlich verloren. Wir persönlich können nur von der Bank abraten (unsere Meinung). Manchmal sind günstige Konditionen nicht alles. 

Auch anzumerken, nachdem ein Verwahr geld eingeführt wurde haben wir unsere Ersparnisse zu einer andern Bank gebracht, unmittelbar danach stellt die Bank wieder die Gebühren ein – wie soll man da Vertrauen aufrecht erhalten ?! 

UND ACHTUNG: Bareinzahlungen sind so gut wie unmöglich, es gab früher eine Möglichkeit Bargeld bei der Reisebank kostenlos einzuzahlen, jetzt verlangt die Bank dafür horrende Gebühren und auch für die einfache Bankkarte werden inzwischen Gebühren verlangt. 

Alles sehr schade…. aber zum Glück gibt es Alternativen. 

Und zum Anschluss noch die Antwort von der ING auf meine Beschwerde und Kündigung des Gemeinschaftskontos, welches nie eröffnet wurde – ich denke das sagt alles über den unpersönlichen Service: „Guten Tag, 
Ihre E-Mail ist bei uns eingetroffen. Wie schön, dass Sie an uns gedacht haben! Sie ahnen es vielleicht schon: Sie lesen gerade einen automatisch verschickten Text….“ 🙂

Jürgen Bürschgens

Ich, 67 Jahre alt, 40 Jahre verheiratet, zwei erwachsene Kinder, Beamter im Ruhestand, wohne seit 1984 im teilweise selbstgenutzten Zweifamilienhaus und hatte seit 2008 ein Konto bei der IngDiBa. Das Konto wurde als Zweitkonto, hauptsächlich für die kostenlose Visa Karte, benutzt und per Dauerauftrag immer im Guthaben gehalten. Der eingeräumte Dispo Kredit wurde nie genutzt.
Im Oktober 2021 wurde das Konto mit Hilfe des Kontowechselservice der IngDiBa auf ein vollwertiges Girokonto umgestellt. Die Umstellung war Mitte Januar 2022 soweit abgeschlossen.

Am 02.02.2022 hatte ich dann folgende Mitteilung in meinem Postfach:

Sehr geehrter Herr Bürschgens,
bislang haben Sie eine eingeräumte Kontoüberziehung [Dispokredit] in Höhe von 500,00 Euro. Jetzt haben sich die Bedingungen geändert.
Das bedeutet in Ihrem Fall: Wir kündigen Ihre eingeräumte Kontoüberziehung [Dispokredit] mit sofortiger Wirkung. Dabei beziehen wir uns auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Zif- fer 19.
Ihr Girokonto können Sie künftig nur noch auf Guthabenbasis führen. Bitte beachten Sie, dass Sie das Konto nicht überziehen dürfen und berücksichtigen Sie das bei Ihren Planungen.
Haben Sie noch Fragen? Unter 069 / 50 50 90 61 sind wir gern für Sie da.
Mit freundlichen Grüßen Ihre ING-DiBa AG
Matthias Bayer Holger Petry
Leiter Service Leiter Kundenforderung

In der Tat hatte ich noch Fragen! Auf meine telefonische Rückfrage bekam ich keinerlei Information und keine Begründung.
Aber es kam ja noch schlimmer.

Am 03.02.2022 erhielt ich dann einen Brief mit der Kündigung der Geschäftsbeziehung zum 12.04.2022 ebenfalls ohne irgendwelche Gründe.
Ich bemühte nun den Kunden Service nicht mehr und erhielt noch zusätzlich auf postalischem Weg am 04.02.2022 die Kündigung des Dispokredits.

Ohne weitere Aufforderung hatte ich dann noch diese Mitteilung in meinem Postfach:

ING-DiBa AG Kundenbetreuung Theodor-Heuss-Allee 2 60486 Frankfurt am Main Telefon 069 / 34 22 24 04.02.2022
Sehr geehrter Herr Bürschgens, vielen Dank für Ihren Anruf.
Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Vereinbarungen für einzelne Kontoarten sind Bestandteil jedes Konto- und Depotvertrages. Gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben wir das Recht, jederzeit unter Einhaltung einer angemessenen Kündigungsfrist einzelne Konten oder die gesamte Geschäftsverbindung zu kündigen. Das beruht auf Gegenseitigkeit und gilt genauso auch für Sie als Kunden. Eine Begründung dafür muss keine der beiden Seiten abgeben.
Deshalb bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir dazu auch nichts weiter sagen als:
Wir danken Ihnen sehr für die Zeit, in der Sie unser Kunde waren, und wünschen Ihnen alles Gute. Mit freundlichen Grüßen Ihre ING-DiBa AG
Matthias Bayer Frank Leitermann
Leiter Service Leiter Kundenbetreuung

Mein umgestelltes Girokonto enthielt natürlich einige Gutschriften und etliche Abbuchungen wie Stadtwerke, Telefon, Versicherung usw., eben ein ganz normaler Haushalt.

Das war aus meiner Sicht aber gerade die Überforderung der Bank und deshalb kam die Kündigung – für mich zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt.
Etwas anderes muß aber unbedingt angesprochen werden. Die Schreiben sind sowohl vom „Leiter Service“ als auch vom „Leiter Kundenbetreuung“ unterzeichnet und existieren mit dem Wortlaut schon seit Jahren in unveränderter Form im Netz. (finanzfrage.net)
Frage
von JanCera vor 2 Jahren
Meines Erachtens sollte sich die Bank nicht mit Begriffen wie Kundenbetreuung oder gar Service rühmen. Es ist auch etwas befremdlich, dass die Herren Bayer und Leitermann anscheinend seit Jahren Abteilungen leiten, die gar nicht vorhanden sind – ist bei mir zumindest nicht angekommen.
Einfach unmöglich solche Geschäftspraktiken.

TanzGott

Ich bin Kunde bei der ING-DiBa und frage mich, wie ich mein Geld sinnvoll anlegen kann. Welche Anlagemöglichkeiten gibt es und welche sollte ich wählen?

Matthias

ich habe heute ein Kündigungsschreiben von der Bank ING erhalten. Hier wurde mir nach Ziffer 19 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter Einhaltung der vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist von zwei Monaten zum 28.08.2023 gekündigt. Ich lebe seit 12 Jahren in Südamerika. Ich hatte immer mal wieder meinen Rahmen-Kredit in Anspruch genommen, aber dann wieder zurückbezahlt. Derzeit habe ich wieder einen Rahmenkredit am Laufen, welche ich gegen Ende des Jahres zurück bezahlen wollte. Kündigungsschreiben ist wohl ein Standartschreiben. Dazu ohne Begründung und mit dem Text am Ende: Bitte beachten Sie: Die Kündigung zurückzunehmen oder die Frist zu verlängern, ist leider nicht möglich. Kunde bei dieser Bank bin ich schon seit über 20 Jahren. Ein anderes Konto in Deutschland habe ich nicht. Wäre für mich recht schlimm, wenn ich kein dt. Konto mehr in der Zukunft hätte. Ich werde die ING trotzdem mal anschreiben. Mal sehen, ob ich eine Antwort erhalten werde.

Matthias

Genau. Denn seit über 12 Jahren lebe ich im Ausland und habe keinen Wohnsitz mehr in Deutschland. Die ING hat Ihre Kündigung nach meinem Schreiben wieder zurückgenommen. Gründe hat Sie nicht genannt und wird es auch nicht begründen.

Jürgen

Bin seit Jahren Kunde bei der ING. Aber nicht mehr lange.
Die Benutzerflächen von App und Banking wechseln und werden Benutzerunfreundlicher.
Einen Kundenservice, der diesen Namen verdient gibt es nicht.
Keine Hotline, um Probleme zu klären.

Vor 7 Tagen wurde plötzlich die Kreditkarte gesperrt, was ich erst merkte, als eine Zahlung verweigert wurde und der Zugang zum Konto war nicht mehr möglich.
Erst auf Reklamation hin bekam ich nach 6 Tagen!! die Information, dass sie einen Pishing-VERDACHT festgestellt hätten. Das ganze dann in zwei Briefen?? Keine weitere Info über Art und Umfang, so dass auch diese Angabe mehr Fragen als Antworten aufwirft.
Durch die Sperrung war auch ein telefonsicher Kontakt nicht möglich, da ich immer in der automatischen Warteschleife hängen blieb.
Mails wurden nicht oder verspätet und unzureichend beantwortet.
Ein erbetener Rückruf wurde verweigert „so was machen wir nicht“.
Inzwischen bekam ich eine neue Kreditkarte, kann aber mit ihr nichts anfangen, da ich sie mangels Zugang zum Konto nicht freischalten kann. Den notwendigen Einmalcode, der per Post übersandt werden soll, habe ich nach 7 Tagen noch nicht bekommen.

Um überhaupt einen Kontakt zu einem MitarbeiterIn herzustellen, braucht man einen Einmalcode,. der nur per email angefordert werden kann und dann von der ING per POST verschickt wird. Damit kann man wenigstens die automatisierte Warteschleife durchlaufen. Der Mitarbeiter schaltet aber nicht das Konto frei, sondern schickt lediglich einen weiteren Einmalcode, zur angeblichen Entsperrung des Kontos über die Benutzeroberfläche.
Damit kann man aber nur die Browseroberfläche öffnen, sieht aber weder Konto noch kann man irgendetwas machen, denn dazu muss auch die Verifizierungsapp installiert werden. Gesagt getan – doch die App lässt sich nicht öffnen, denn dafür muss sie wiederum erst entsperrt werden – wie? …richtig: mit einem weiteren Einmalcode, der wiederum per POST versandt wird… Wann?

Dazu schreibt die ING
„aktuell erreichen uns sehr viele Anfragen, wodurch unsere Antwort mehrere Tage dauern kann“

Schon jetzt 7 Tage, ohne Zugriff auf mein Konto.
Keine Kontrolle, was für Buchungen erfolgten.
Kein Zugang zu Bargeld.
Keine Umbuchungsmöglichkeit.
Keine Möglichkeit zu traden.
Fazit: Finger weg, von dieser Bank!

Marco.Berlin

ING mag mal eine gute Bank gewesen sein, lässt aber zunehmend nach. Bestes Beispiel Tagesgeld… Bestandskunden 1,25 Prozent. Echt jetzt? Warum nur jährlich Zinsgutschrift, warum nicht monatlich? Bis heute keine kostenlosen Blitzüberweisungen? Cashback gut gemeint, Umsetzung naja…