Banner

Es ist dir möglich, bei der Commerzbank ein zweites Konto zu eröffnen. Dies erweist sich insbesondere dann als Vorteil, wenn du den Überblick über deine Finanzen behalten willst. Denn mit mehreren Konten bei der Commerzbank kannst du deine Ausgaben kategorisieren.

Bei der Eröffnung eines Zweitkontos musst du allerdings einige Aspekte berücksichtigen.

In diesem Beitrag erfährst du, wie du den Vorgang zügig abschließt – auch wirst du über die wichtigsten Eigenschaften der beliebten Filialbank informiert.

Alles Wichtige zur Eröffnung eines Zweitkontos bei der Commerzbank

  • Die Eröffnung eines Zweitkontos bei der Commerzbank ist möglich und unkompliziert, sowohl online als auch in der Filiale.

  • Ein zweites Girokontofba ermöglicht, Finanzen besser zu strukturieren, z. B. für gemeinsame Ausgaben oder Sparziele.

  • Es gibt verschiedene Kontomodelle, darunter ein kostenloses Girokonto bei einem monatlichen Geldeingang von mindestens 700 €.

  • Die Kosten für ein Zweitkonto variieren je nach Kontomodell, mit Optionen für Studierende und Geschäftskonten.

  • Online-Banking und die Commerzbank-App ermöglichen eine einfache Verwaltung des Zweitkontos und aller Transaktionen.

Kann man bei der Commerzbank ein zweites Konto eröffnen?

Kurz gesagt: ja. Es ist dir bei der Commerzbank problemlos möglich, ein Zweitkonto zu eröffnen. Dieses kannst du entweder als Einzel- oder als Gemeinschaftskonto führen.

Ein zweites Girokonto erlaubt es dir, deine Finanzen klar zu strukturieren. Somit gestaltest du deine Ausgaben übersichtlicher. Möchtest du in einer Partnerschaft ein Konto für gemeinsame Zahlungen anlegen, erweist sich ein Zweitkonto ebenfalls als gute Wahl. Lege solch ein Girokonto dafür als Gemeinschaftskonto an.

Du kannst ein zusätzliches Konto aber auch zum Sparen verwenden. Lege dafür einfach monatlich einen bestimmten Betrag zurück – auch die Einrichtung eines Dauerauftrags ist möglich.

Bei vielen Kunden ist die Commerzbank nicht umsonst beliebt. Sie besticht nämlich nicht nur mit attraktiven Leistungen, sondern gleichermaßen mit einem vorzüglichen Preis-Leistungs-Verhältnis. Es stehen dir bei diesem Anbieter drei Kontoformen zur Verfügung.

So geht die Kontoeröffnung vonstatten – eine Anleitung

Die Eröffnung eines Zweitkontos bei der Commerzbank ist unkompliziert. Du kannst den Prozess entweder in einer Filiale oder im Internet abschließen. Entscheidest du dich für die Online-Kontoeröffnung, dann folge dafür dieser Anleitung:

  • 1

    Rufe den Kontoantrag auf: Im ersten Schritt rufst du den Kontoantrag bei der Filialbank auf. Danach klickst du auf die gelbe Schaltfläche „Kostenloses Girokonto eröffnen“.

  • 2

    Mache Angaben zu deiner Person: Danach musst du der Commerzbank deine persönlichen Daten bekannt geben. Hierbei handelt es sich um Name, Anschrift und Geburtsdatum.

  • 3

    Überprüfe deine Daten: Die eingegebenen Daten überprüfst du anschließend auf ihre Richtigkeit, wobei du gleichzeitig den allgemeinen Vertragsbedingungen zustimmen sollst. Klicke anschließend auf den Button „Antrag erstellen“.

  • 4

    Verifiziere deine Angaben: Um den Kontoantrag abzuschließen, musst du deine Daten bestätigen. Dafür druckst du den Kontoantrag aus und unterzeichnest ihn.

  • 5

    Legitimation: Du kannst dich nun zwischen dem VideoIdent– oder dem Post-Ident-Verfahren entscheiden. Klicke dafür auf den entsprechenden Button und befolge die Anweisungen zum weiteren Prozess. Die PostIdent-Verifizierung führst du in einer Filiale der Deutschen Post durch – für die Legitimierung mit VideoIdent musst du eine eigene App herunterladen.

  • 6

    Antrag verschicken: Nach der erfolgreichen Verifizierung ist der Kontoantrag abgeschlossen. Schicke der Commerzbank abschließend den unterzeichneten Antrag zu. Die Unterlagen für dein Zweitkonto erhältst du von der Bank innerhalb einiger Werktage. Danach steht dir dein Zusatzkonto auch im Online-Banking zur Verfügung.

Diese Kosten sind mit einem Commerzbank Zweitkonto verbunden

Für viele Kontoinhaber handelt es sich bei den Kosten um einen wichtigen Faktor. Immerhin wollen sie unnötige und allzu hohe Ausgaben vermeiden. Willst du dir eine hohe Kontoführungsgebühr ersparen, ist dir das kostenlose Girokonto der Commerzbank ans Herz zu legen. Es kostet dich ab einem monatlichen Geldeingang von 700 € nichts und gewährleistet dir mit seinen zahlreichen Leistungen trotzdem hohen Komfort. Du musst das Konto nicht unbedingt als Gehaltskonto nutzen – private Überweisungsgutschriften übers Online-Banking lässt der Anbieter ebenfalls gelten. Ist kein Geldeingang zu verzeichnen, musst du eine Kontoführungsgebühr von 9,90 € im Monat bezahlen.

Gebührenfrei ist übrigens auch das Studentenkonto. Das sogenannte StartKonto Auszubildenden bis zum 27. Lebensjahr zur Verfügung. Anwender unter 18 Jahren können dieses Bankkonto ausschließlich als Guthabenkonto führen.

Es stehen dir bei der Commerzbank außerdem das KlassikKonto um 6,90 € monatlich und das PremiumKonto um 12,90 € im Monat für die Kontoführung zur Auswahl.

Wichtig: Mache dich mit den Eigenschaften und Konditionen der einzelnen Girokonten vertraut, bevor du eine Entscheidung triffst. Du stellst so sicher, dass du ein Konto findest, das zu dir passt.

Ist es bei der Commerzbank möglich, ein Privat- und ein Geschäftskonto zu besitzen?

Bist du Unternehmer oder selbstständig, ist mitunter auch ein Geschäftskonto für dich von Interesse. Letzteres kannst du parallel zu deinem Privatkonto eröffnen und nutzen. Auch Geschäftskunden stehen drei Kontomodelle zur Auswahl. Es bietet dir die Bank das

  • Commerzbank Geschäftskonto Klassik,

  • das Commerzbank GründerAngebot sowie

  • das Commerzbank PremiumGeschäftskonto.

Dabei bewegen sich die Kosten für ein Firmenkonto zwischen 12,90 und 29,90 € im Monat. Es richtet die Bank ihr Angebot vorwiegend an Freiberufler, Selbstständige sowie Klein- und Mittelbetriebe. Bedenke, dass du jede Kontoform individualisieren und deinen persönlichen Bedürfnissen anpassen kannst.

Für Anwender ist es sinnvoll, ihr Privat- und Geschäftskonto beim selben Finanzinstitut zu besitzen. So können sie etwaige Überweisungen schnell vornehmen – außerdem haben sie mit dem Mobile-Banking ihre gesamten Ausgaben und Einnahmen im Blick. Sie ersparen sich auch die Installation mehrerer Banken-Apps.

Welche Vorteile hat ein Zweitkonto bei der Commerzbank?

Verfügst du über ein zweites Konto bei der Commerzbank, darfst du dich über zahlreiche Vorteile freuen. Der Anbieter stellt dir eine Vielzahl an Funktionen zur Verfügung. Dir ist es mit ihm in ganz Deutschland an über 9.000 Geldautomaten der Cash Group möglich, Bargeld abzuheben. Dieser Gruppe gehören unter anderem Postbank, die HypoVereinsbank, die Deutsche Bank sowie die Commerzbank an.

Die Filialen des Anbieters stehen dir zum Einzahlen von Bargeld zur Verfügung. Begib dich dafür entweder zu einem Einzahlautomaten oder zu einem Bankschalter.

So kannst du das Zweitkonto nutzen

So nutzt du das Zweitkonto effektiv: Ein Leitfaden zur Strukturierung deiner Finanzen:

Kontoart

Beschreibung

Privatkonto

Ideal für den alltäglichen Zahlungsverkehr und zur Verwaltung persönlicher Ausgaben.

Sparkonto

Perfekt, um Rücklagen zu bilden und für zukünftige Ausgaben oder Notfälle zu sparen.

Einzelkonto

Für individuelle Nutzer, die ihre Finanzen selbstständig verwalten möchten.

Gemeinschaftskonto

Ideal für Paare oder Mitbewohner, um gemeinsame Ausgaben und Rechnungen zu teilen.

Geschäftskonto

Speziell für Unternehmer und Selbstständige zur Trennung von Geschäfts- und Privatausgaben.

Mit dem Online-Banking den Überblick behalten

Dein Commerzbank Girokonto und etwaige Unterkonten kannst du übers Mobile Banking verwalten. Dafür stellt dir der Anbieter eine eigene App zur Verfügung. Das Programm kannst du dir im Google Play Store oder im Apple Store kostenlos herunterladen. Du erhältst mit der Software nicht nur einen Überblick über deine Girokonten, sondern du hast auch die Möglichkeit, Überweisungen durchzuführen. Transaktionen zwischen deinem Haupt- und deinem Unterkonto finden in Echtzeit statt.

Für wen eignet sich das Zweitkonto der Commerzbank nicht?

Es steht dir das Girokonto Basic ausschließlich ab einem monatlichen Geldeingang von 700 € kostenlos zur Verfügung. Beziehst du also kein festes Gehalt, bist du bei einem anderen Anbieter besser aufgehoben. Ein bestes Girokonto passt zu deiner finanziellen Situation und deinen Bedürfnissen.

Auch dann, wenn du dir zu deinem Konto eine kostenlose Debit- und Kreditkarte wünscht, eignet sich die Commerzbank für dich nur bedingt. Der Anbieter stellt seinen Kunden lediglich virtuelle Karten gratis zur Verfügung. Um mit ihnen zu bezahlen, verknüpfst du sie mit Google Pay oder Apple Pay. Für eine physische Karte fallen Gebühren von 39,90 € pro Jahr an.

Fazit

Bei der Commerzbank geht die Eröffnung eines Zweitkontos schnell und einfach vonstatten. Der Prozess dauert nur einige Minuten, wobei du die Unterlagen zu deinem Girokonto in zwei bis drei Werktagen erhältst. Der Anbieter verknüpft das Unterkonto automatisch mit deinem Hauptkonto, wobei dir alle Konten im Online-Banking zur Verfügung stehen.

Du darfst dich bei der Commerzbank über eine Vielzahl an Funktionen freuen. Dir stehen zudem jeweils drei Kontomodelle für die private und geschäftliche Nutzung zur Auswahl. Willst du dein Zweitkonto kostenlos nutzen, solltest du das Basic-Girokonto wählen. Dieses ist ab einem monatlichen Geldeingang von 700 € gebührenfrei.

Das Einrichten eines Zweitkontos ist generell jedem Kunden möglich. Allerdings überprüft die Commerzbank bei der Antragstellung stets deinen Schufa-Score. Die Bank stimmt deinem Antrag nur bei ausreichender Bonität zu.

Hast du zum Subkonto der Commerzbank Fragen, kannst du dich an die Mitarbeiter des Bankinstituts wenden. Den Kundenservice erreichst du sowohl telefonisch als auch per E-Mail.

FAQ

Kann man bei der Commerzbank zwei Konten führen?
Welche Gebühren fallen für das Zweitkonto bei der Commerzbank an?
Kann das Commerzbank-Zweitkonto als Gemeinschaftskonto geführt werden?
Wie lange dauert die Eröffnung des Zweitkontos bei der Commerzbank?
Wie viele Kontomodelle bietet die Commerzbank an?
Gibt es eine eigene Commerzbank App?

Hast du bereits Erfahrungen mit dem Zweitkonto der Commerzbank gemacht? Lasse uns in den Kommentaren wissen, wie zufrieden du mit der Leistung des Anbieters bist.

4.5 von 5 aus 2 Bewertungen

Als ich selbst ein neues Girokonto gesucht habe, wurde mir bewusst, wie unübersichtlich der Markt ist. Mit KontoGuru.de biete ich jedem eine Anlaufstelle, der sich über Bankprodukte informieren möchte. Reviews, Vergleiche und Ratgeber erstelle ich gemeinsam mit meinem Team. Unsere aktuellen Artikel geben einen Überblick über die Produkte von Filialbanken, Direktbanken und Fintechs. Eine Leidenschaft für Banking-Themen hatte ich schon immer und konnte im Wirtschaftsstudium tief in die Finanzwelt eintauchen.

Hinterlasse einen Kommentar
*Pflichtfeld
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen